©Cleartalk

Das Konzept ©Cleartalk wurde von Sabine Heppel (Diplom-Sozialpädagogin, Familientherapeutin DGSF, Psychologische Psychotherapeutin, Öffentliche Jugendhilfe ASD) und Michaela Herchenhan (Diplompädagogin/Psychotherapie, Systemische Paar- und Familientherapeutin DGSF, Systemische Supervisorin DGSF, Psychoth. Heilpraktikerin HPG, Europäische Psychotherapeutin EAP) als Gesprächssetting für die Zusammenarbeit verschiedener Systeme innerhalb des Kontextes Sozialer Arbeit entwickelt.

Im Jugendamt Erlangen konnte das Konzept in einer Projektphase ausprobiert und weiterentwickelt werden.

Die in der PowerPoint-Präsentation (siehe unten) vorgestellten Evaluationsdaten stammen aus der Praxis der "Systemischen Klärungsgespräche" des Stadtjugendamtes Erlangen.

Nach der Projektphase von 1999 bis 2000 wurden die systemischen Klärungsgespräche im Stadtjugendamt Erlangen als neue Hilfe in den HzE-Katalog aufgenommen und im Jugendhilfe-Ausschuß 2000 mit Applaus positiv verabschiedet.

Mittlerweile arbeiten viele ASD-MitarbeiterInnen und zwei systemische Familientherapeutinnen aus freier Praxis in diesem Beratungskontext zusammen.

Das Jugendamt der Stadt Nürnberg erprobt seit 2004 auf der Grundlage von ©Cleartalk "Klärungsgespräche" in einer Projektphase und ist momentan in der Auswertung.

In Nürnberg werden die systemischen FamilientherapeutInnen der nicht städtischen Beratungsstellen als MitarbeiterInnen in den Klärungsgesprächen eingesetzt, da für TherapeutInnen von außen keine Finanzen zur Verfügung stehen.

In Berlin, München, Höxter, Neuss, Würzburg und Coburg fanden Informationsseminare über ©Cleartalk in den verschiedenen Jugendämtern und in Weiterbildungsinstituten für systemische Therapie statt.



Powerpoint-Präsentation zu ©Cleartalk

•  herunterladen als zip-Datei (Windows)
•  herunterladen als gz-Datei (Linux)


 

©Cleartalk Infoseminare

©Cleartalk Infoseminare werden in Wengen, München, Nürnberg, Coburg, Ulm, Heidelberg, Tübingen und Berlin angeboten.

Bei Interesse:

•  eMail  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
•  Telefon + Fax 09132 - 63 09 88

In verschiedenen Jugendämtern werden eigene Installierungen von Klärungsgesprächen auf der Grundlage von ©Cleartalk mit unserer Unterstützung vorbereitet.




©Cleartalk Buchbeitrag

"Systemische Kinder- und Jugendhilfe"
Anregungen für die Praxis
von Wolf Ritscher (Hrsg.)
Carl Auer Verlag Heidelberg
ISBN 3-89670-494-X


Angebote zu ©Cleartalk

Vortrag und Powerpoint Präsentation:
©Cleartalk - Systemische Praxis im Kontext der Sozialen Arbeit
Zeitrahmen: 1,5 Stunden
Keine Teilnehmerbegrenzung
Kosten: 200 € zzgl. Fahrtkosten

Vortrag mit Kurzworkshop:
©Cleartalk - Systemische Beratung zur Klärung des Jugendhilfebedarfes
Zeitrahmen: 3 Stunden
Keine Teilnehmerbegrenzung
Kosten: 400 € zzgl. Fahrtkosten

Indoor-Informationsveranstaltung und Workshop:
©Cleartalk - Theorie, Konzept und bisherige Praxis
Zeitrahmen: 6 Stunden
Teilnehmerzahl: max. 30
Kosten: 800 € zzgl. Fahrtkosten und ev. Übernachtung

Zweitagesworkshop:
©Cleartalk - Lösungsraum mit vielen Kundigen
•  Methodentraining
•  Prozessführung
•  Entwicklung von Transferideen in den eigenen Berufskontext
Zeitrahmen: 2 Tage á 6 Zeitstunden
Teilnehmerzahl: max. 25
Kosten: 1600 € plus Fahrtkosten und Übernachtung




Teaching zu ©Cleartalk

Ziel ist es, die MitarbeiterInnen der Jugendämter weiterzubilden, um als BeraterInnen gemeinsam mit externen, systemischen FamilientherapeutInnen im Rahmen des ©Cleartalk zu arbeiten.

Die bei allen TeilnehmerInnen vorhandenen Beratungskompetenzen werden genutzt und um systemische Sichtweisen und Methoden ergänzt.

Die Fortbildung ersetzt keinesfalls eine systemische Beraterausbildung, sie vermittelt jedoch die Grundlagen systemischen Denkens und Handelns und es werden Methoden trainiert, die in der konkreten Arbeit bei ©Cleartalk erforderlich sind und auch in der alltäglichen Jugendamtsarbeit sehr gut angewandt werden können.

Teilnehmerzahl: 15-20 Personen
Zeitrahmen: 3 Einheiten à 2 Tage
Kosten: pro Einheit 1600 € zzgl. Fahrtkosten und Übernachtung
Inhaltliche Schwerpunkte des Teachings

Einheit 1

•  Wissen und Information über systemische Theorien und über Grundhaltungen systemischen, ressourcenorientierten und lösungsorientierten Arbeitens

•  persönliche Auseinandersetzung mit den Theorieinputs und mit den Grundhaltungen (z.B. Familie als Experte; Ressourcenorientierung; Wertschätzung ...) in Form von Kleingruppendiskussionen und ersten Übungen

•  Einführung in die systemische Hypothesenbildung

Einheit 2

•  erstes Übergabegespräch des ASD an das Klärungsteam; Fallbeschreibung; Ressourcenorientierung; Reframing Erstgespräch; Ziel- und Auftragsklärung, Sitzungsstruktur, Empowerment

•  Methoden: Lösungsorientierte Fragen, Skalierungsfragen, Wunderfragen, Skulpturarbeit (Klötzchenskulptur)

•  Übungen zu den einzelnen Bereichen in Kleingruppen oder in der Großgruppe

Einheit 3

•  Arbeit auf der BeraterInnen-Achse
•  Genogrammarbeit
•  Hütchenmodell
•  Fallarbeit, Übungseinheiten

Die konkreten Inhalte eines Teaching-Programms hängen von den jeweiligen Vorbildungen der MitarbeiterInnen der Jugendämter ab. Ausgehend von den Vorerfahrungen der TeilnehmerInnen werden inhaltlich eventuell auch unterschiedliche Kontrakte geschlossen.