Workshops

 

 

1978 - 2018

40 Jahre Fort -und Weiterbildung in der gesamten BRD

30 Jahre Wenger Mühle Centrum in der Provinz


Der WMC e. V. präsentiert:


Fachtag mit Dr. Eia Asen, London

 

Praxis der Mentalisierungs-Inspirierten Therapie mit Paaren und  Familien


Der Begriff 'Mentalisieren' beschreibt die Fertigkeiten, innere Geistes- und Gefühlszustände anderer Menschen und der eigenen  Person zu erfassen und zu verstehen zu versuchen.Bei der Mentalisierungs-Inspirierten Familienarbeit handelt es sich um  eine Weiterentwicklung der inzwischen evidenzbasierten mentalisierten Einzeltherapie (MBT).Während dieser Ansatz viele Gemeinsamkeiten mit anderen Therapieformen hat (systemischen, psychodynamischen oder auch verhaltenstherapeutischen), liegt der zentrale Fokus auf dem Fördern und Stärken des effektiven Mentalisierens in und zwischen Familienmitgliedern


Samstag, 20.Oktober 2018  11-17 Uhr im WMC

Die Veranstaltung findet als DGSF Fachtag  in Kooperation mit der Regionalgruppe „Bodensee“ statt

Wenger Mühle Centrum, Wengen 1, 88410 Bad Wurzach



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++



Und schon am Freitag, 19.Oktober 2018
11.00 Uhr - 18.00 Uhr im Wenger Mühle Centrum


Workshop mit Dr. Eia Asen

Wie man Vertrauen aufbaut: Vom Lernen in Familie und Schule


Wenn Kinder, Schüler oder auch Erwachsene Schwierigkeiten haben, sich selbst und anderen zu vertrauen, dann können sie oft nicht lernen, wie man Beziehungen aufbaut und pflegt. Das basale Vertrauen zu einer Bezugsperson, von der man 'sicher' und ohne Zweifel lernen kann und deren Kommunikation man trauen kann, ist von großer Wichtigkeit. Der 'lernende' Mensch muss ein 'epistemisches' Vertrauen zu den 'lehrenden' Bezugspersonen, seien es die Eltern oder Schullehrer, entwickeln- und dieser  Prozess findet nicht nur im Säuglingsalter statt, sondern lebenslang. Soziales Lernen ist möglich, wenn ich erkenne, dass mein 'Lehrer' etwas von meiner Person und von meinen mentalen Zuständen - meinen Gefühlen, Bedürfnissen, Gedanken-erkennt oder wenigstens zu erkennen versucht. In diesem Workshop wird anhand von vielen klinischen Beispielen und zahlreichen Videos demonstriert, wie Vertrauen aufgebaut und gestärkt werden kann. Praktische Übungen für diese Arbeit in verschiedenen Settings - mit Familien, Paaren und anderen Systemen, einschließlich Individualarbeit - sollen Teilnehmern helfen, Techniken auszuprobieren und über Anwendungsmöglichkeiten in ihren eigenen Arbeitskontexten zu reflektieren.